Random thoughts and musings. Part of an oliology.

oliology.diary

Sonntag, Oktober 25, 2009

Misapprehensions on polyamory
Polyamory-Irrtümer

Yesterday, I talked to someone on the phone who either didn't didn't get at all what polyamory is all about, or he was bullshitting me on purpose. That's about what he said on the topic:

  • Poly sounded quite good at first (freedom, openness and so—it somehow made us better persons). But then it dawned on me that it's like communism: an ideal, but humans are not perfect, and thus it's not feasible.
  • Poly relationsships are shallower because they are with multiple people. And if there are problems in one relationship, it's easy to just go to the other partner.
  • Love is a ressource (just like time), and when one person gets more of it, another person will get less.
  • In poly relationships, feelings like fear, insecurity or jealousy do occur as well. That's a sign that the concept bascially doesn't work.
  • If you fall in love with another person, the feelings for the one person automatically get reduce. And if you fall in love with somebody else, that's a sure sign that something is wrong in you relationship.
  • Poly relationships provide the freedom to get to know new partners and then leave or reduce the original relationship.
  • It's about my emotions and how we deal with them. Therefore, I don't want to read up on poly (like, read the Wikipedia article on it).

Gestern habe ich mit jemandem telefoniert, der entweder grundsätzlich nicht verstanden hat, worum es bei Polyamory geht, oder er hat absichtlich Unsinn geredet. Das hier waren in etwa die Dinge, die er so gesagt hat:

  • Poly klang erst ganz gut (Freiheit, Offenheit und so – wir sind dann alle etwas bessere Menschen). Aber dann ist mir klar geworden, dass es wie Kommunismus ist: Ein Ideal, aber der Mensch ist nicht perfekt, und daher ist es nicht machbar.
  • Poly-Beziehungen sind flacher, weil man mit mehreren Menschen gleichzeitig zusammen ist. Und wenn es in einer Beziehung Probleme gibt, dann kann man ja zu einem anderen Menschen gehen.
  • Liebe ist eine Ressource (genau wie Zeit), und wenn ein Mensch davon mehr bekommt, bekommt der andere weniger.
  • Auch in Poly-Beziehungen treten Gefühle wie Angst, Unsicherheit, Eifersucht und so auf. Das ist ein Zeichen dafür, dass das Konzept grundsätzlich nicht funktioniert.
  • Wenn sie sich in jemand anderen verliebt, werden die Gefühle für den einen automatisch weniger. Und dass sie sich in jemanden anderen verliebt, ist ein Zeichen, dass mit der Beziehung etwas nicht stimmt.
  • Poly-Beziehungen bieten die Offenheit, neue Leute kennen zu lernen, und dann die bisherige Beziehung zu verlassen oder reduzieren zu können.
  • Es geht hier nur um meine Gefühle, und wie wir damit umgehen. Ich will mich deswegen nicht über Poly informieren (also zum Beispiel den Wikipedia-Artikel lesen).

Oliver @ 21:05 | Permalink | 0 comments/Kommentare

Samstag, Oktober 17, 2009

Karate

I really have grown soft: Yesterday, I've had karate class with that particular sensei for the first time in a few weeks. I now have a nice big blood blister under each big toe.


Ich bin echt nichts mehr gewohnt: Ich hatte gestern zum ersten Mal seit ein paar Wochen wieder Training bei diesem Meister, und habe mir direkt unter beiden großen Zehen je eine fette Blutblase geholt.

Oliver @ 13:17 | Permalink | 0 comments/Kommentare

Donnerstag, Oktober 15, 2009

Lessons
Gelernt

I've had plenty to learn during the last few days and weeks. Some of these things were for me to learn, and from others I had the opportunity to live through the consequences in all its glory:

  • Wenn you notice that communication between you and another person doesn't work well at the moment, then first work on improving the communication. Other actions which absolutely require a well-working communication with that person should be suspended or stopped. It doesn't work to just go on with these actions, hoping that you'll fix the communication on the way. That's a sure way to break everything.
  • If something that affects both of you is important to you, it doesn't do to just talk about it and get back some more-or-less affirmative mumbling. It's important that both clearly state that it's important to them (and set the necessary priorities for it to work).
  • Communication doesn't work well and costs a lot of energy if one involved person has a hard time communication at all and communicating clearly.
  • Trying to do two things at the same time that require time and attention is a lot more difficult than getting the first thing working well and then adding the second thing.

Es gab mal wieder einiges zu lernen in den letzten Tagen und Wochen. Ein paar Dinge habe ich gelernt (oder habe ich noch zu lernen), und von anderen Dinge habe ich die Auswirkungen in aller Herrlichkeit erleben dürfen:

  • Wenn du merkst, dass die Kommunikation zwischen dir und einem anderen Menschen problematisch läuft, dann arbeite zuerst daran, die Kommunikation zu verbessern. Andere Aktionen, die eine gut funktionierende Kommunikation mit diesem Menschen absolut erfordern, solltest du vorerst so weit wie möglich zurückstellen oder stoppen. Es funktioniert nicht, diese Aktionen genauso weiterzumachen in der Hoffnung, dass du das mit der Kommunikation schon irgendwie geregelt bekommst. Das ist nämlich ein sicherer Weg, alles zu schrotten.
  • Wenn dir etwas Gemeinsames wichtig ist, reicht es nicht, das zu sagen und nur irgendein halbwegs zustimmendes Germurmel zurückzubekommen. Es ist wichtig, dass beide sagen, dass es ihnen wichtig ist (und entsprechende Prioritäten setzen, damit es auch funktionieren kann).
  • Kommunikation funktioniert nicht gut und kostet viel Kraft, wenn eine Seite sich sehr schwer damit tut, überhaupt zu kommunizieren und klar zu kommunizieren.
  • Zu versuchen, zwei Dinge gleichzeitig erfolgreich zu tun, die Zeit und Aufmerksamkeit erfordern, ist viel schwieriger, als zuerst das eine richtig hinzubekommen und dann das Zweite hinzuzufügen.

Oliver @ 11:12 | Permalink | 0 comments/Kommentare

Powerless connectivity
Stromloses Internet

A few minutes ago, I wondered why I couldn't switch the printer on. It then turned out that our server/networking stuff didn't have any power yet, and that I had been connected via our landlady's WLAN all the time.


Wunderte mich gerade, warum sich der Drucker nicht anschalten ließ. Es stellte sich dann heraus, dass unsere Server-/Netzwerk-Ecke noch gar keinen Strom hatte und ich die ganze Zeit über das WLAN unserer Vermieterin online gewesen war.

Oliver @ 11:08 | Permalink | 0 comments/Kommentare

Dienstag, Oktober 13, 2009

Reasons for my morning exercise
Gründe für die Gymnastik am Morgen

  • practically no more backaches
  • I won't need an artificial hip in my old age (says my orthopedist)
  • a beautiful body
  • my father likes that I can lend a hand for heavy work
  • I'm feeling better during the day

  • praktisch nie Rückenschmerzen
  • ich werde im Alter keine künstliche Hüfte brauchen (sagt zumindest mein Orthopäde)
  • ein schöner Körper
  • mein Vater freut sich, dass ich bei schweren Arbeiten richtig anpacken kann
  • ich fühler mich tagsüber körperlich wohler

Oliver @ 13:07 | Permalink | 0 comments/Kommentare

Montag, Oktober 12, 2009

Marketing niche
Marktlücke

Our washing machine really should send me an SMS when it's done. Then I wouldn't go down into the basement neither too early (ie. in vain) nor too late (when the laundry already has time to get crinkled and smelly).


Unsere Waschmaschine sollte mir mal eine SMS schicken, wenn die Wäsche durch ist. Dann würde ich weder zu früh (also vergeblich) in den Keller laufen noch zu spät (so dass die Wäsche dann schon Zeit hatte, zu knittern und komisch zu riechen).

Oliver @ 12:00 | Permalink | 0 comments/Kommentare

Good people

Good Software

Archive